Home
Wir über Uns
Lebensfreude
Heartfulness
Verein Lösung
TON & ReWiG
Links&AGBs&Impressum
Kontakt-Formular
Kontakt
AKTUELLES


Besucher

Worum handelt es sich bei: Heartfulness?

 

Ein paar Worte dazu von mir:

Die Lebensenergie fließen lassen bedeutet, dass wir lernen

unser Herz nicht zu verschließen.

In dem wir das tun, sind wir mit einer unendlichen Quelle

von Lebensenergie verbunden.

Ich selbst habe erfahren, dass sich dieses öffnen,

bzw. sich nicht zu verschließen, auch bedeutet,

dass wir mit Pranahuti, also der göttlichen Energie,

verbunden bleiben.

Mehr darüber auf den Seiten 59 und folgenden in dem Buch:

Die unbändige Seele von Michael A. Singer.

In diesem Buch wird praktisch bestens beschrieben, 

warum und wie Heartfulness/Sahaj Marg/Herzmeditation wirkt.

 

In unserem Zentrum in Meppen im Emsland,

kannst du uns bzw. das Meditieren gerne mal kennen lernen.

Wenn Du/Sie uns mal kennen lernen wollen, sind Sie herzlich eingeladen.

Bei Heartfulness / Sahaj Marg - Meditation handelt es sich

um Herzmeditation, Raja-Yoga,

mit Elementen des Patanjali und des Ashtanga.

info-link:

und/oder

 Email: meppen@heartfulness.org

kontaktformular

Vielen Dank

 

Ausdruck einer Rede von Kamlesh D. Patel:

Abhyasi Bulletin 2016.2, Sonntag, 3.Januar 2016-01-21

Besuch von Kamlesh D. Patel in Nordamerika, Teil III

15.12.2015, Monroe Ashram, New Jersey, USA

Absolute Verschmelzung

Dieses Konzept der absoluten Verschmelzung ist immer noch ein relativer Begriff. Wir erhalten Botschaften von Babuji, nicht wahr. Da sind aber auch die eigenen Wesenheiten von Lalaji und Chariji, die getrennt sind und doch auf eine bestimmte Art vereint. Was ist also Verschmelzung wirklich? Verschmelzung ist, wenn ihr euch ineinander auflöst, ideentechnisch, emotional, in jeder Weise. Babuji sagt, dass selbst wenn Fehler gemacht werden, die Weiseren die positive Seite der Situation zu sehen versuchten. Wir machen genau das Gegenteil. Wir kommentieren sogar die Fehler des Meisters. Wir blicken nicht über das Weltliche hinaus.

Manchmal versucht auch der Meister falsch zu handeln, nur um unserem Geist einzuprägen, was nicht getan werden dürfe. 

Die Herzregion umfasst alles.

Kamlesh Bhai spielte eine Tonaufnahme von Babuji ab, die am 8.12.1971 aufgenommen worden war, in der er die verschiedenen Regionen beschrieb, die der Suchende auf seinem Weg zum Höchsten passieren muss. Er kommentierte die Botschaft und sagte: „Die Regionen sind in einem Kreis erfasst. Ganz außen ist die Herzregion, dann geht ihr zur Geistregion und setzt die Reise zum Zentrum fort.

Das berücksichtigt können wir sagen, dass die Herzregion alles umfasst, von oben bis unten, das Zentrum einschließend. Es ist alles innerhalb des Herzens. Selbst aus der Lichteren Welt erwähnt Babuji, dass das Zentrum innerhalb des Herzens ist.

Obwohl wir auch sagen, dass es hier ist (zeigt die Position von Punkt 13 auf der Hinterseite des Kopfes), so ist das aus einer anderen Perspektive. Wenn ihr das Gelände eines Bergs auf Papier aufzeichnen wollt, stellt ihr es als Kreis dar. Das ist nicht leicht zu verstehen, da ihr ein dreidimensionales Gebilde zweidimensional darstellt. Das Herz ist das Zentrum und alles ist mit ihm verbunden.

Wenn ihr am Herzen arbeitet, wird die Arbeit in den anderen Regionen automatisch getan. Die Arbeit wird auch an den anderen Punkten und Dimensionen getan. Fokussiert also nur das Herz. Das nimmt sich allem an.“ 

Der Domino-Effekt der Wünsche

„Lord Krishna erwähnt in der Gita: ‚Wünsche führen zu Leidenschaft.’ Wenn Wünsche unerfüllt bleiben, führt das zu Zorn. Das bringt unseren Geist durcheinander. Das Bewusstsein ist gestört. Eine solche Person zerstört sich selbst. Wie kann man das auf Sahaj Marg-Art erklären?

Wenn Wünsche nicht erfüllt werden, entsteht Unruhe in Punkt 1. Wenn das immer wieder geschieht, wird euer Herz schwer. Die Vergröberung geht dann zum 2. Punkt. Ihr begegnet dem mit Unruhe. Wenn ihr dieser Unruhe öfter nachgebt, werdet ihr zornig. Nun geht die Wirkung zum 3. Punkt. Im dritten Punkt geht es um die Gefühle. Wenn ihr ständig im Zustand des Zorns bleibt, erzeugt das Angst in eurem Herzen. Angst ist die negative Qualität des 4. Punktes. Um diese Angst zu verbergen, fangt ihr an, Halluzinationen zu entwickeln. Ihr fangt an, eure Handlungen zu rechtfertigen. Was Zeichen des 5. Punktes ist. Wenn ihr versucht, all das zu rechtfertigen, beeinflusst das euer Ego. Ihr verhärtet euch. Jemand, der immer ängstlich ist, hat ein größeres Ego. Es betrifft die Regionen weiter nach oben hin. So zerstören wir uns selbst.

Schaut nun auf das andere Szenario. Ihr habt eine Menge Zufriedenheit in euch: wir sprechen hier nicht davon im Zusammenhang mit der Erfüllung unserer Wünsche, wir sprechen von absolutem Zufriedensein. Dieses Gefühl geht auch zum 2. Punkt, dem Christuspunkt. Jemand, der in diesem Zustand des Friedens ist, kann nur Liebe ausstrahlen. Von wo aus? Vom 3. Punkt. Eine sehr liebevolle Person ist auch sehr mutig. Wo ist das? Im 4. Punkt. Und dann ist auch eure Vision klar. Ihr halluziniert nicht mehr. Es herrscht absolute Klarheit. Das ist die Qualität des 5. Punktes.

Nun, weiter, ihr seid Gott dankbar. Diese Zustände erfahren wir in der Kosmischen Region. Bei all diesen Zuständen geht es um Hingabe. Es geht darum, wie wir uns in Gott auflösen können, so dass nur mehr Er bleibt. Das ist also die Sahaj Marg-Art, seht ihr?“

Macht eure Feinde zu Freunden

Kamlesh Bhai las einen Brief von Lalji vor. Der Brief handelte von einer Person, die in der Arbeit eine Menge Probleme hatte. Lalaji ging an die Wurzel dieses Problems und gab dem Abhyasi einige sehr wertvolle Ratschläge. Lalajis Perlen der Weisheit werden in dem kommenden Buch The Complete Works of Ram Chandra of Fatehgarh Volume 3 dargestellt werden. Hier einige Tipps aus dem Brief:

Sturheit funktioniert insofern nicht, als wir Teil der Gesellschaft sind. Wenn die Gedanken anderer nicht mit unseren übereinstimmen, habt Geduld. Kontrolliert euren Geist. Bleibt ruhig. Betrachtet euch selbst als unbedeutend und schuldhaft.

 

Betrachtet die Person, mit der ihr Meinungsverschiedenheiten oder Streit habt, als euren besten Freund und jemanden, der euch Gutes wünscht. Setzt euch abseits und meditiert – ohne Abstriche – mit dem Gedanken, dass So-und-so euer Freund und jemand ist, der euch Gutes wünscht. Stellt euch seine Gestalt vor und denkt, dass ihn alle negativen Gedanken über euch verlassen und ihm Gedanken an euer Wohlergehen eingeflößt werden.

 

Wann immer ihr ihm nahekommt, richtet eure Augen auf sein Gesicht. Wenn ihr ausatmet, fasst den Gedanken, dass ihr Teilchen von Liebe und Zuneigung ausatmet und diese in sein Herz gehen. Beim Einatmen denkt daran, dass alle negativen und bösen Gedanken in euch eingehen und euch zur Seite hin verlassen. Diese Übung ist vorteilhaft und wird innerhalb von ein paar Tagen das Blatt wenden. Diese Übung wird Hass in Liebe verwandeln.

Entschudigt euch proaktiv

Einen selbst gemachten Fehler zu beschweigen ist dumm. Wir sollten proaktiv werden und uns entschuldigen, wen immer wir verletzt haben oder wann immer wir gedacht haben, wir seien besser als sie. Wenn ihr schweigt, werdet ihr umso mehr missverstanden werden.

 

 

Der schönste Ashram in Europa

Verein Lösung | info@loesung-ev.de / Tel 05931.4987949